knicks

Archiv

Dein Kuss

Gestern schwebte ich nach Hause,
Stieg die T?r hinauf,
Schloss die Treppe ab,
?ffnete das Licht,
Duschte meinen Schlafanzug
Und zog mir mein Bett an.

Und alles nur,
Weil du mir einen Kuss gegeben hast!

1 Kommentar 26.10.05 13:29, kommentieren

Der größte Feind

Ich bin gef?hrlicher als viele Armeen der Welt.:
Ich bin gef?hrlicher als viele Armeen der Welt.
Ich greife mehr Menschen an, als alle anderen Waffen.
Ich zerst?re Leben und Werte, mache Hoffnungen zunichte und vergifte Beziehungen unter den Menschen.
Ich finde Opfer ?berall - unter den Reichen und Armen, bei Jung und Alt,
unter Gelehrten und Ungelehrten.
Ich verhindere viele Erfolge, richte ganze Familien zugrunde, zersetze die Gesellschaft, schleiche mich in alle H?user, B?ros und Fabriken ein.
Ich mache Herzen krank und Seelen wund.
Ich verletze Menschen und zerreisse Netze der Liebe und Zusammengeh?rigkeit.
Ich war der Grund, warum Kain seinen Bruder Abel t?tete,
warum Esau seinen Bruder Jakob t?ten wollte,
warum die S?hne Jakobs ihren Bruder Joseph hassten,
warum die Menschen Jesus kreuzigten,
warum Paulus von seinen Mitjuden fast zu Tode gesteinigt wurde.
Ich bin der Grund f?r unendlich viel Hass und Grausamkeit, Mord und Greuel, Zerst?rung und Verletzung.
Meine Macht ist gross, besonders, weil ich nicht ernst genommen werde.
Ich bin in allen Religionen und Kirchen zu finden und kann auch dort meine zersetzende T?tigkeit aus?ben.
Ich f?hre die Menschen zu einer tiefen Erniedrigung, lasse sie alle W?rde und Menschlichkeit vergessen.
Auch unter den Christen erkennen mich nur wenige und suchen mich zu meiden. Ich bin immer da und komme immer wieder.
Ich bin dein gr?sster Feind und verfolge dich bis zu Tod.
Mein Name ist – Neid!

1 Kommentar 26.10.05 13:31, kommentieren

lieben

Die Menschen sagen, sie lieben die B?ume,
aber f?llen sie.
Die Menschen sagen, sie lieben die Blumen,
aber pfl?cken sie.
Die Menschen sagen, sie lieben die Welt,
aber zerst?ren sie.
Deshalb habe ich Angst, wenn jemand zu mir sagt:
,,Ich liebe Dich!!!"

26.10.05 13:32, kommentieren

Kunst der Unterhaltung

Die einzige Kunst der Unterhaltung besteht
nicht allein darin, zur richtigen Zeit das
Richtige zu sagen, sondern auch darin, das
Verkehrte im Entscheidenden Augenblick
ungesagt zu lassen

26.10.05 13:33, kommentieren